Haus am Gern erschuf 2014 unter dem Titel FILZ (Grosses Summen) ein Kunststück in neun Akten, das in der Treppenhausgalerie ETAGEN im Kaufhaus LOEB gezeigt wurde. In dieser Zeitung sind die grossformatigen Filzcollagen handlich vereint.


Haus am Gern versammelt darin ein altes, aber müdes Alphabet, und schickt es auf die Suche nach dem Filz der Welt. Die Bühnen sind bunt, die Materie weich und wandelbar, die Szenen wüst und süss - und ein wenig umstürzlerisch.

mehr…
back