Haus am Gern hat sich im Herbst 2009 doch noch auf seine erste Galerieausstellung eingelassen – erst unwillig, später ratlos und dann vergnügt – und hat die Galerie sowie den Kettensägeweltmeister Michel Schmid aus Courgenay zu einem feinsinnig-groben Werk angestiftet. Mit 25 Zeichnungen und einer raum(über)greifenden Installation wurde vorgeführt, wer Kunst vorführt und warum.
Das grosszügige Heft erzählt die Geschichte dazu.

Show us Buy us Sell us – die Ausstellung
zurück